Impulse

Impuls Nr.8

Geistliches Wachstum

Gottes Spiegel

Der Beginn der dritten Botschaft von Fatima ist atemberaubend. 
Das heißt es: 

"Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: 
etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel,
wenn sie davor vorübergehen..."

Schenkt Gott der ganze Menschheit irgendwann diese Gnade der Selbsterkenntnis? Lässt er jeden sich selbst in seinem göttlichen Licht erkennen? Schenkt er die eigene Seelenschau? Was soll dieser Text sonst bedeuten?

An der Schwelle des Neuen Jahres 2011 sind diese Gedanken wohl besonders berechtigt. Wollen wir nicht wieder etwas besser machen, ein "Laster" aufgeben und eine Tugend einüben? Soll dieser Jahreswechsel nicht Anlass zu einer Gewissenserforschung "im Lichte Gottes" sein?

Setzen Sie sich an einen ruhigern Platz, am besten in eine Kapelle und stellen Sie sich vor, Gott durchleuchtet Ihre Person bis auf den tiefsten Grund; sie können nichts vor ihm verbergen. Und dann schauen Sie in Ihre Seele. Im "Lichte Gottes" sehen Sie sich dann selbst wie in einem Spiegel. 

Vielleicht sollte man sich ein Belistift und Papier mitnehmen um all das zu notieren, was man in dem "Spiegel" gesehen hat. Und dann braucht man eine gute Beichte und die Gnade der Beharrlichkeit, um die Vorsätze auch wirklich durchzuhalten.

33 Schritte

Im Herbst des Jahres 2010 haben Tausende Österreicher die so genannten "33 Schritte" getan. Es war eine 33-tägige Vorbereitung auf eine Weihe an Jesus durch Maria. Es ist eine vom hl. Ludwig Maria Grinion übernommene Idee mit neuen Inhalten. Den Vergleich findinden Sie in dieser Zusammenstellung.
Diese Aktion war so gesegnet, dass sie nicht vergessen werden sollte. Man kann sie jederzeit wiederholen, dafür gibt es auch ganz konkrete, besondere Zeiten. Man kann Bekannte und Verwandte gewinnen und gemeinsam diesen Weg gehen und einen Pfarrer bitten, um in der Kirche die Weihe vollziehen zu können. Man kann die Schritte natürlich auch alleine gehen.
Näheres zu dieser Aktion finden Sie unter der Internet-Adresse: http://www.33schritte.at/
Das Vorbereitungsheft können Sie auch abrufen. Sogar für Kinder gibt es ein eigenes Heft.

Diese 33 Schritte sind in ihrer Grundidee angelehnt an die Weihe an Maria nach Grignion von Montfort und doch ganz anders. Ich habe Ihnen in einer Tabelle die beiden Programme gegenübergestellt. (Gegenüberstellung)

Zum Schluss gebe ich Ihnen noch sechs besonders gute Vorbereitungszeiten und Weihetermine an. Sie könnten dann z.B. zu Silvester den Vorsatz fassen, irgendwann im nächsten Jahr diese 33 Schritte zu gehen. Ich habe darin bewegliche Feste nicht berücksichtigt.

Beginn  Weihe
31.12 2.2.
10.4. 13.5.
13.7. 15.8.
6.8. 8.9.
10.9. 13.10.
5.11. 8.12.

Warum diese Weihe?
In der vorletzten Frage an den Papst - im Buch Licht der Welt - heißt es: "Können wir uns aus eigener Kraft auf diesem Planeten überhaupt noch retten?" Und Papst Benedikt XVI. antwortet:

"Aus eigener Kraft kann der Mensch ohnedies
die Geschichte nicht bewältigen...
Er kann nur gerettet werden, wenn in seinem Herzen
die moralischen Kräfte wachsen;
Kräfte die nur aus der Begegnung mit Gott kommen..."

Deshalb sind Aktionen, wie die 33 Schritte außerordentlich wichtig!

Wir können wachsen

JohannesAm Beginn eines Neuen Jahres ist uns das Jahr noch zu groß.
Es passt uns von oben nach unten noch nicht.
Es geht uns so wie meinem Enkel Johannes,
dem mit 5 Jahren die Weste der Großen nicht passt.
Selbst seine eigene Hose ist noch zu groß.
Aber er wird alle Kleider einmal ausfüllen.
Da sind wir uns doch alle sicher.

So bitten wird Gott, er möge uns auch  geistliches Wachstum schenken, damit wir zu unserer Vollgröße gelangen.

Der Spiegel Gottes und die 33 Schritte können uns dazu helfen
- im Jahr 2011 und darüber hinaus!

für die "Initiative Hauskirche"
Ingeborg & Horst Obereder